Mehr Balance zwischen Arbeit und Privatleben

Chemnitz - Kürzere Arbeitszeit, mehr Freizeit. Wer träumt nicht davon. Aktuell wird in den Medien wieder der Ruf nach weniger Arbeitszeit laut. 

Hierbei wird die Aussage der finnischen Ministerpräsidentin Sanna Marin zitiert. Diese Aussage ist bereits ein halbes Jahr alt. Sie forderte eine Vier-Tage-Woche und einen Arbeitstag von sechs Stunden. Zum Jahreswechsel kommt scheinbar zusammen mit den Vorsätzen der Wunsch nach mehr Zeit für sich selbst auf.
Wir haben uns umgehört, was die Chemnitzer von verkürzten Arbeitszeiten halten.
© Sachsen Fernsehen

Die Chemnitzer scheinen kürzere Arbeitszeiten zu bevorzugen. Eins wird durch die Umfrage jedoch klar: Es gibt viel bei diesem Modell zu bedenken. Aber vielleicht wagt sich ja bald das ein oder andere Unternehmen in Chemnitz, seinen Mitarbeitern kürzere Arbeitszeiten bei gleichem Gehalt anzubieten.