Mehr Geld für Chemnitz

Sachsens Kommunen bekommen 2013 / 2014 mehr Geld vom Freistaat.

Das haben Verhandlungen über den Finanzausgleich zwischen dem Städte- und Gemeindetag mit dem Land Sachsen ergeben. Insgesamt werden rund 4,9 Milliarden Euro Schlüsselzuweisungen an die sächsischen Kommunen ausgeschüttet.

Auch Chemnitz wird von mehr Finanzmitteln durch das Land profitieren. So soll es mehr Mittel für Investitionen, beispielsweise für den Schulausbau, geben.

Allerdings wandern viele Steuermehreinnahmen in einen Vorsorgefonds und können nicht von den Kommunen ausgegeben werden. Dennoch muss die Stadt Chemnitz an ihren Einsparungen festhalten, so Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig.

Die Landesdirektion pocht weiter auf einen ausgeglichenen Haushalt der Stadt bis 2015.

Interview: Barbara Ludwig (SPD) – Oberbürgermeisterin Chemnitz

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar