Mehr Geld für den Winterdienst 2018 erforderlich

Chemnitz- Der Chemnitzer Stadtrat hat eine überplanmäßige Mittelbereitstellung für den Winterdienst 2018 in Höhe von rund 1,1 Mio. Euro beschlossen.

Mit dem Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb schließt die Stadt Chemnitz  jährlich eine Leistungsvereinbarung u.a. zur Erbringung des Winterdienstes mit jeweils einer Laufzeit vom 1. Januar bis 31. Dezember ab.

Im Jahr 2018 waren bereits im ersten Quartal sehr hohe Winterdienstleistungen, wie der witterungsbedingte Einsatz eigener Kräfte mit mehr Einsatzstunden, die Einstellung zusätzlicher Winterdienstmitarbeiter und höherer Materialverbrauch im Vergleich zum Vorjahr, erforderlich.

Die aktuellen Berechnungen (vor Abschluss aller erforderlicher Buchungen beim ASR sowie der Bestätigung der Abrechnung durch einen Wirtschaftsprüfer) ergeben einen Gesamtaufwand für den Winterdienst 2018 in Höhe von rund 3,3 Mio. Euro. Das bedeutet eine Überschreitung des vorgegebenen Budgets um rund 1,1 Mio. Euro.

Quelle: Stadt Chemnitz