Mehr Geld für Jugendhilfe in Chemnitz

Die Projekte der Chemnitzer Jugendhilfe können im kommenden Jahr mit 500.000 Euro mehr rechnen.

Das hat der Jugendhilfeausschuss in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen.

Insgesamt beläuft sich die Gesamtsumme der Förderleistung für die zahlreichen außerschulischen, kulturellen und sozialen Projekte der freien Träger auf rund 6,7 Millionen Euro.

Hinzu kommen voraussichtlich noch knapp 600.000 Euro vom Land Sachsen.

Infolgedessen können alle in diesem Jahr geförderten Programme auch im kommenden Jahr weitergeführt und teilweise erweitert werden.

In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu Kürzungen bei der Jugendhilfe, weshalb zahlreiche Projekte eingestellt wurden.

So mussten zum Beispiel einige Jugendklubs schließen.