Mehr Kontrollen vor Grundschulen

Dresden - Nach den Winterferien führt das Ordnungsamt von Dienstag, 27. Februar, bis Freitag, 9. März, wieder gezielt Kontrollen zur Verkehrssicherheit vor 15 Dresdner Grundschulen und einer Oberschule durch. Bereits im Januar waren die Bediensteten des Gemeindlichen Vollzugsdienstes (GVD) für die Sicherheit der Schüler im Einsatz. 

Dabei zeigte sich, dass die Eltern beim Bringen ihrer Kinder mit dem Auto zum Teil falsch parken oder halten und damit andere Kinder in große Gefahr bringen. „Parken in zweiter Reihe oder auf dem Fußweg kann die Sicht beim Überqueren der Fahrbahn einschränken und damit gerade für kleine Kinder sehr gefährlich werden. Deswegen ist es wichtig, dass unsere Bediensteten immer wieder vor Ort darauf hinweisen und die Regeln erklären“, erläutert der Erste Bürgermeister Detlef Sittel die Arbeit des GVD. Die genauen Einsatzorte der Kontrollen ergeben sich aus eigenen Erkenntnissen sowie durch Hinweise von Bürgern oder der Polizei.

Blitzer, © Sachsen Fernsehen

Die Kontrollen finden im Umfeld folgender Schulen statt:

4. Grundschule, Löwenstraße
10. Grundschule, Struvestraße
14. Grundschule, Schweizer Straße
25. Grundschule, Pohlandstraße
26. Grundschule „Am Markusplatz“, Markusstraße
30. Grundschule „Am Hechtpark“, Hechtstraße
35. Grundschule „Heinrich Graf von Bünau“, Bünaustraße
43. Grundschule „Thomas Müntzer“, Riegelplatz

50. Grundschule „Gertrud Caspari“, Dörnichtweg
51. Grundschule „An den Platanen“, Rosa-Menzer-Straße
62. Grundschule „Friedrich Schiller“, Winzerstraße
63. Grundschule „Johann Gottlieb Naumann“, Wägnerstraße
65. Grundschule „Am Waldpark Kleinzschachwitz“, Zschierener Straße
75. Grundschule, Warthaer Straße
106. Grundschule, Großenhainer Straße
55. Oberschule „Gottlieb Traugott Bienert“, Nöthnitzer Straße