Mehr Lehramtsreferendare für Sachsen

Ministerpräsident Stanislaw Tillich setzt sich für die Sicherung der sächsischen Bildungsqualität ein und kündigte die Schaffung zusätzlicher Referendariatsplätze an. +++

„Wir werden schon dieses Jahr 250 Lehramtsreferendare mehr anbieten als bisher vorgesehen. Im Schuljahr 2012/2013 soll es insgesamt 573 Plätze zusätzlich zu den im Haushaltsplan ausgewiesenen geben“, so der Ministerpräsident. Die zuständigen Fachminister sind jetzt mit der Umsetzung beauftragt worden.

„Damit nehmen wir den Menschen in unserem Land die Sorge, es würde in Zukunft nicht genügend qualifizierte Lehrer für ihre Kinder geben. Gleichzeitig schaffen wir für die Studierenden neue Perspektiven in Sachsen“, so Tillich.

Grund dafür ist die demografische Veränderung, damit bestimmte Fächerkombinationen auch künftig gesichert werden können. „Das tun wir, um unseren Spitzenplatz in der Bildung zu untermauern“, erläuterte der Ministerpräsident. Über die Verwendung der Steuermehreinnahmen wird im Rahmen der nächsten Kabinettssitzung am 31.05.2011 entschieden.