Mehr Parkplätze für die Bewohner des Waldstraßenviertels

Leipzig – Waldstraßenviertel soll Bewohnerparken und Bewohnerschutzzone bekommen. Grund ist die schlechte Parksituation im Waldstraßenviertel. Besonders schlimm wird die Situation, wenn Großveranstaltungen in Arena oder Stadion sind. Dann ist gar kein Durchkommen mehr.

 

Schon wieder kein Parkplatz.
So ergeht es regelmäßig vielen Anwohnern des Waldstraßenviertels. In den schmalen Straßen und auch an der Hauptschlagader Waldstraße ist wenig Platz, nicht selten wird in zweiter oder dritter Reihe geparkt. Besonders schlimm wird die Situation, wenn Großveranstaltungen in Arena oder Stadion sind. Dann ist gar kein Durchkommen mehr. Doch damit soll bald endlich Schluss sein.
Nach langem Ringen hat die Stadt ein neues Parkraumkonzept für das Waldstraßenviertel erarbeitet.
Auch André Jaroslawski vom Bürgerverein „Waldstraßenviertel e.V.“ hat darauf gewartet.
Das neue Parkraumkonzept soll den Bewohnerinnen und Bewohnern die Möglichkeit geben, in ihrem Stadtviertel ohne Probleme parken zu können.
Wie genau das und die geplante Bewohnerschutzzone aussehen sollen, erklärt der Leiter des Verkehrs- und Tiefbauamtes Michael Jana.
Im August geht die Beschlussvorlage in den Stadtrat. Mit Berücksichtigung von Fristen und Bauzeiten soll das Projekt dann Mitte 2019 starten.
Bis dahin wird zunächst der bei bestimmten Großveranstaltungen eingerichtete Sperrkreis weiterhin zur Anwendung kommen.