Mehr Sicherheit für Radfahrer auf der Jahnallee

Leipzig - Radfahrer fordern den Bau von Radverkehrsanlagen in der inneren Jahnallee. An diesem Montag riefen die Grünen zur Demonstration auf. Ziel der ist der Ausbau der inneren Jahnallee zur Sicherheit der Fahrradfahrer.

Über 5700 Menschen haben die Petition zum Bau einer "protected bikelane" unterschrieben. Eine "protected bikelane" zu Deutsch "geschützter Radstreifen" ist ein Fahrradweg, der durch Poller oder Blumenkübel vom Straßenverkehr abgetrennt ist. Der Grünen-Politiker Volker Holzendorf hat diese Petition ins Leben gerufen und fordert mehr Sicherheit für die Fahrradfahrer.

Seit einem Monat existiert bereits eine Neuregelung des Straßenverkehrs zum Schutz der Fahrradfahrer auf der inneren Jahnallee. Diese Neuregelung beinhaltet eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern die Stunde und ein absolutes Halteverbot, sodass parkende Autos nicht mehr den Radweg blockieren. Die Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Leipziger Stadtrat Katharina Krefft bemängelt die Umsetzung und fordert mehr.

© Leipzig Fernsehen

Für den Aufruf wurde ein provisorischer "geschützter Radstreifen" mit Hilfe von Baken errichtet. Die Baken trennen die rechte von der Linken Spur auf der Strecke ab der Leipnizstraße. Ob aus dem provisorischen "Geschützten Radstreifen" in Zukunft eine dauerhafte Lösung wird, bleibt noch offen.