Mehr verletzte Kinder und Radfahrer

Dresden - Die Zahl der Verkehrsunfälle, an denen Radfahrer beteiligt waren, ist im vergangenen Jahr deutlich, um über zehn Prozent, gestiegen. Und das obwohl die Zahl der Verkehrsunfälle insgesamt zurückgegangenen ist. Das zeigt die Verkehrsstatistik, die die Dresdner Polizei heute veröffentlicht hat. Etwa 1.200 Radfahrer wurden demnach verletzt. Weiterhin kamen acht Menschen bei Unfällen in Dresden ums Leben, darunter kein Kind. Allerdings stieg die Zahl der leichtverletzten Kinder um 35 Prozent auf 182.