Mehreinnahmen für Chemnitz

Die Stadt Chemnitz kann sich über über eine kleine Finanzspritze vom Freistaat freuen.

Demzufolge stehen im kommenden Jahr rund 6,2 Millionen Euro mehr für Investitionen zur Verfügung. Das Geld stammt aus Steuermehreinnahmen des Freistaates. Zum einen bekommt die Stadt dabei etwa 3 Millionen Euro über das Finanzausgleichsgesetz, kurz FAG.

Und zum anderen gibt es eine Infrastrukturpauschale, über die noch einmal knapp 3 Millionen Euro nach Chemnitz fließen. Das Geld soll nun im kommenden Jahr, laut Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, für verschiedene Zwecke eingesetzt werden.

Interview Barbara Ludwig (SPD) – Oberbürgermeisterin Stadt Chemnitz