Mehrere Fahrzeuge besprüht

Sprayer zogen in der Nacht zu Donnerstag durch das Chemnitzer Zentrum und über den Sonnenberg und richteten teils erhebliche Schäden an parkenden Fahrzeugen an.

Die Beschädigungen wurden in allen Fällen durch das Besprühen mit silberner Farbe verursacht. Es handelt sich fast ausschließlich um undefinierbare Schmierereien, nur in einem Fall um einen leserlichen Schriftzug.

Die Fahrzeuge müssen in Werkstätten begutachtet werden, um den Aufwand zur Schadensbeseitigung zu ermitteln. Der insgesamt entstandene Schaden dürfte sich jedoch auf mehrere tausend Euro belaufen.

Auf der Rembrandtstraße besprühten der oder die Täter vier Pkw (Opel, VW, Renault Twingo und Renault Vel Satis).

Einen Pkw VW traf es auf der Theresenstraße. Neben den Lackschäden durch die silberne Farbe entstanden auch noch Schäden am Blech, da die Täter offenbar über das Auto liefen. Allein an diesem Tatort gehen erste Schätzungen von einem Schaden von mehr als eintausend Euro aus.
Auch auf der Humboldtstraße setzten die Täter die silberne Farbe ein und besprühten einen Opel Vectra. Hier entstand zusätzlicher Schaden durch das Abtreten eines Außenspiegels.

Auf dem nahegelegenen Humboldtplatz wurde noch ein Pkw BMW mit der silbernen Farbe beschmiert.

Auf der Pestalozzistraße machten sich die Täter schließlich an zwei Bussen zu schaffen. Es handelt sich um einen Reisebus Mercedes Evobus und einen Kleinbus Mercedes Sprinter. Während an dem Kleinbus wie an den anderen Fahrzeugen die Schmierereien undefinierbar sind, wurden an den Evobus die Worte „Scheiß, Bus, Scania“ gesprüht.

Die Polizei bittet unter Tel. 0371 387-2279 um Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigungen. Wer hat in der Nacht zum 19. Mai 2011 im Bereich der genannten Straßen Personen bemerkt, die sich auffällig verhalten haben und in Zusammenhang mit den Straftaten stehen könnten?

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar