Mehrere Handtaschendiebstähle im Zentrum

Am Mittwochmittag sind wieder zwei ältere Chemnitzerinnen an der Zentralhaltestelle Opfer von Langfingern geworden.

Eine 83-Jährige vom Kaßberg war am Mittag zunächst mit dem Bus zur Zenti gefahren um dort in eine Straßenbahn in Richtung Stollberger Straße umzusteigen. Vermutlich wurde ihr beim Umsteigen die Geldbörse aus der Handtasche stibitzt. Mit dem Verlust dieser muß sie nun auch den Diebstahl von Personalausweis, Karten- und Netzkarte sowie weiterer persönlicher Dinge verschmerzen. Fast zur gleichen Zeit bemerkte eine 73-jährige Chemnitzerin den Verlust ihres Portmonees. Sie war ebenfalls an der Zentralhaltestelle umgestiegen und stellte fest, dass beim Verlassen des Busses ihre Handtasche nicht mehr vollständig verschlossen war. Daraus wurde ihr die Geldbörse samt Bargeld und wichtiger persönlicher Dokumente gestohlen.