Mehrere Unfälle mit Schwerverletzten – Zeugen gesucht!

Die Dresdner Polizei registrierte gestern in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 82 Verkehrsunfälle mit elf Verletzten. Zwei Fußgänger wurden mit schweren Verletzungen in ein Dresdner Krankenhaus eingeliefert.

Die Ursachen für diese hohen Unfallzahlen sind zum einen in den schlechten Witterungsbedingungen und zum anderen im unangepassten Verhalten der Verkehrsteilnehmer zu suchen.

In  Dresden-Südvorstadt erlitt eine 44-jährige Fußgängerin gestern Abend bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen. Die Frau überquerte die Budapester Straße in Höhe der Schweizer Straße. Dabei wurde sie von einem Pkw BMW (Fahrer 43) erfasst, welcher in Richtung Stadtzentrum fuhr. Die Fußgängerin musste mit schweren Verletzungen in ein Dresdner Krankenhaus gebracht werden.Eine Sperrung der Budapester Straße in Richtung Stadtzentrum war bis etwa 22.00 Uhr zu Unfallaufnahme erforderlich. Die Dresdner Polizei sucht Zeugen: Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wer kann Angaben zur Schaltung der Fußgängerampel kurz vor der Schweizer Straße machen? Wer kann Angaben zur Laufrichtung der Fußgängerin machen?. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

In Dresden-Coschütz erlitt ein 67-jähriger Fußgänger heute bei einem Verkehrsunfall auf der Kohlenstraße schwere Verletzungen.In Höhe der Haltestelle Cunnersdorfer Straße überquerte der Mann die Kohlenstraße. Der Fahrer (22) eines Pkw Skoda Fabia, welcher in Richtung Südhöhe fuhr, erkannte den Fußgänger zu spät und stieß mit ihm zusammen. Der Fußgänger wurde mit schweren Verletzungen in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. Im Zuge der Unfallaufnahme musste die Kohlenstraße bis 08.00 Uhr gesperrt werden.

++

Mehr Nachrichten in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.