Mehrere Verletzte durch Hornissen-Angriffe im Großen Garten

Dresden - Großeinsatz beim Sonntags-Spaziergang! Im Großen Garten sind am Mittag acht Personen von Hornissen gestochen wurden. Diese erlitten dabei zum Teil schwere allergische Schocks. Teile des Parks sind abgesperrt.

Der Feuerwehr wurde über den Notruf 112 gemeldet, dass mehrere Personen von Hornissen gestochen wurden und bereits drei Personen kollabiert waren. Da von einer größeren Anzahl an Betroffenen ausgegangen werden musste, wurde die "MANV-1" alarmiert. Damit wurde eine größere Zahl an Rettungsdiensten gerufen.

Die insgesamt acht Patienten wurden zur Behandlung in Dresdner Krankenhäuser gebracht. Auch ein ca. 4-jähriger Junge wurde von den Hornissen attackiert.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Naturschutzbehörde wurde der Bereich um den betroffenen Baum durch die Feuerwehr im Umkreis von 20 Metern abgesperrt und Hinweisschilder aufgehängt. Es waren insgesamt 60 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen im Einsatz.