60.000 Euro Schaden bei Unfall – Rettungswagen kracht in Impfstoff-LKW

Aktualisiert am 22.12.2021 um 12:15 Uhr

Dresden - Im Stadtteil Friedrichstadt kam es am Dienstagnachmittag zu einem Unfall, bei dem mehrere Menschen verletzt wurden. Ein Rettungswagen kollidierte mit einem Impfstoff-LKW.

Auf der Bremer Straße kollidierte ein mit Blaulicht und Sirene fahrender Rettungswagen mit einem LKW, der offenbar Impfstoff geladen hatte. Nach Reportinformationen soll es sich nicht um Corona-Impfstoffe gehandelt haben. Bei dem Crash wurden insgesamt vier Personen verletzt. Darunter war die Rettungsdienstbesatzung und der Patient sowie der LKW-Fahrer. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 60.000 Euro. Die Straße musste in dem Bereich für mehr als zwei Stunden gesperrt werden. Die Dresdner Polizei ermittelt zur Unfallursache.

© SF
© SF