Mehrere Wohnungseinbrüche – Täter und weitere Zeugen gesucht

Chemnitz- Am Wochenende wurden mehrere Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet Chemnitz zur Anzeige gebracht.

Albert-Schweitzer-Straße. Samstag, gegen 17:30 Uhr

Ein Mieter hielt sich im Badezimmer seiner Wohnung auf, als es klingelte. Er öffnete nicht, kurze Zeit später hörte er aber merkwürdige Geräusche an der Wohnungstür. Als er durch den Türspion schaute, bemerkte er zwei Männer, die sich am Türschloss zu schaffen machten. Als der Mieter auf sich aufmerksam machte, ergriffen die beiden Täter die Flucht.

Täterbeschreibung

– Einer von ihnen ist ca. 1,65 Meter groß, schlank, zwischen 35 und 40 Jahre alt, dunkelhaarig und hat ein südländisches Äußeres. Bekleidet war er mit einem roten Kapuzenpullover mit weißen Kordeln, einer hellblauen Jeans, hellen Turnschuhen sowie einer beigen
Lederjacke.
– Der andere, etwa gleichaltrige Täter ist ca. 1,75 Meter groß, ebenfalls schlank, von mitteleuropäischem Erscheinungsbild und hat dunkelblonde, halblange Haare. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Wollmütze, eine schwarze Lederjacke und blaue Jeans.

Straße Am Karbel. Samstag, gegen 20:10 Uhr

Ein Mieter überraschte hier zwei Einbrecher in seiner Erdgeschosswohnung. Als er seine Wohnung durch die Eingangstür betrat, sah er die zwei Unbekannten über den Balkon in Richtung Albert-Schweitzer-Straße flüchten. Sie hatten zuvor die Balkontür aufgehebelt, alle Räume, Schubladen und Schränke durchwühlt. Nach ersten Angaben wurde Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Täterbeschreibung

Die beiden Männer waren schlank und dunkel gekleidet.

Limbacher Straße, zwischen Samstag, 12:00 Uhr und Sonntag, 08:45 Uhr

Unbekannte Täter waren hier zwischen Samstag, gegen 12.00 Uhr, und dem heutigen Morgen, 08.45 Uhr, durch die aufgebrochene Wohnungstür ins Innere gelangt. Sie hatten alle Räume nach Wertgegenständen durchwühlt. Was die Täter gestohlen haben, ist noch ebenso unklar wie die Schadenssumme.

Zusammenhänge zwischen den drei Taten sind nicht auszuschließen und werden geprüft. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht weitere Zeugen. Wer kann Angaben zur Identität der beschriebenen Täter machen? Wer weiß, wo sie sich gegenwärtig aufhalten? Wer hat im Vorfeld der Taten nahe der Wohnhäuser Beobachtungen gemacht, die im Tatzusammenhang stehen könnten?

Hinweise werden bei der Kriminalpolizeiinspektion der Polizeidirektion Chemnitz telefonisch unter 0371 387-3448 entgegengenommen.

(Quelle: Polizei Chemnitz)