Meilenstein: „Waldhaus“ in Chemnitz eingeweiht

Die Heim gemeinnützige GmbH setzt einen neuen Meilenstein im Bereich behindertengerechtes Wohnen.

Auf dem Gelände des Betreuungszentrums Chemnitz-Glösa ist am Freitag das neu sanierte „Waldhaus“ eingeweiht worden.
Im Beisein von Vertretern aus Politik und Wirtschaft, unter ihnen auch Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, wurde das Gebäude seiner neuen Bestimmung übergeben.

Das „Waldhaus“ ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der Multiple-Sklerose-Selbsthilfegruppe „Offensiv“ und der Heim gGmbH.
Dreizehn 45- bis 60- Quadratmeter-Wohnungen für Menschen mit erworbenen Behinderungen stehen hier im „Waldhaus“ zur Verfügung – ein Teil davon ist bereits vermietet. 

Die Räume im Haus sind barrierefrei und komfortabel ausgestattet. Fußbodenheizung gehört dabei genauso dazu, wie Waschmaschinenraum und Rollstuhlladestation.
Das Gelände rund um das „Waldhaus“ soll demnächst Gestalt annehmen. Geplant ist ein parkähnliches Areal. Außerdem sind Spazierwege, Einkaufsmarkt, sowie Bus-und Bahnhaltestelle in unmittelbarer Nähe.

Sie wollen Ihren Liebsten eine Freude machen? Wir haben die passende Idee – Ihre Grüße im TV…

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar