„MEIN Viertel, MEIN Wald, MEINE Wiese“ – Wie sieht die Zukunft der Brachfläche des Plagwitzer Bahnhofs aus?“

Das Quartiersmanagement Leipziger Westen und die Initiative BürgerBahnhof Plagwitz laden zu einem Themenanbend ein, an welchem vor Ort Ideen und Wünsche der Anlieger und Bürger bei der Gestaltung des Nordkopfes zwischen Markranstädter und Naumburger Straße diskutiert werden sollen. +++ Dienstag um 17 Uhr vor dem Empfangsgebäude des Plagwitzer Bahnhofs.

Planung für GleisGrünZug beginnt – Mitwirkung erwünscht
Reger Baubetrieb am Bahnhof Plagwitz: Die gesamten Gleisanlagen werden in diesen Monaten umgebaut. Auch der Bahnhaltepunkt selbst entsteht völlig neu und wird an die Karl-Heine-Straße verschoben.

In den letzten Monaten haben Bahn und Stadt Leipzig intensiv über die Zukunft des Geländes verhandelt. Klar ist bereits, dass ein großer Teil der Fläche begrünt werden soll. Der nördliche Eingangsbereich in diesen neuen Grünzug zwischen Naumburger Straße und Markranstädter Straße kann über das EFRE-Programm eventuell schon im nächsten Jahr umgestaltet werden. Dazu soll im Mai eine Planungswerkstatt mit Landschaftsplanern und Bürgern stattfinden. Ideen und Wünsche der Anlieger und Bürger sollen im Vorfeld dazu in einem Themenabend vor Ort diskutiert werden.

Dazu lädt das Quartiersmanagement Leipziger Westen und die Initiative Bürgerbahnhof Plagwitz für den Dienstag, 19. April 2011 in die Gaststätte BiBaBo im Empfangsgebäude Bahnhof Plagwitz ein. Treffpunkt ist um 17 Uhr vor dem Empfangsgebäude. Die Veranstaltung beginnt mit einem Rundgang über das Gelände, anschließend folgt die gemeinsame Diskussion.

Wer mitmachen will oder eigene Ideen verwirklichen möchte, bekommt hier
seine Chance. Die Initative Bürgerbahnhof Plagwitz und das Quartiersmanagement Leipziger Westen hoffen auf eine rege Diskussion um die Zukunft im Leipziger Westen.