Meinungen zum „Kommunalen Handlungskonzept Bildung“ gesucht

Von Freitag, 29. März, bis Mittwoch, 10. April, lädt das Bildungsbüro der Landeshauptstadt Dresden zur Beteiligung am ersten Entwurf des „Kommunalen Handlungskonzeptes Bildung“ ein. +++


Das Handlungskonzept beinhaltet konkrete Maßnahmen und Empfehlungen, wie die Bildungsarbeit in Dresden in den nächsten Jahren gestärkt und verbessert werden kann. Bevor dieses Konzept in den Fachämtern und Ausschüssen behandelt wird, haben die Dresdner Bürgerinnen und Bürger das Wort: Sie erhalten die Möglichkeit, schriftlich, per E-Mail oder mündlich ihre Ideen und Vorschläge als Stellungnahmen zum Handlungskonzept einzubringen und so die Bildungsarbeit in Dresden mitzugestalten.

Das Handlungskonzept ist ab Freitag, 29. März, unter www.bildung.dresden.de zu finden. Die Stellungnahmen können bis zum 10. April an das Bildungsbüro im Geschäftsbereich Soziales, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden oder per E-Mail an bildung@dresden.de gesendet werden.

Am Mittwoch, 10. April, 18 Uhr, findet eine öffentliche Anhörung im Lichthof des Dresdner Rathauses, Dr.-Külz-Ring 19 zum vorgelegten Handlungskonzept statt. Diese Veranstaltung bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit, ihre fachlich qualifizierten Meinungen und Ideen vor Ort einzubringen.

Die Fragen, die bei der Diskussion des Handlungskonzeptes im Vordergrund stehen, sind: 

Was müssen wir in Dresden tun, um den Bildungserfolg auch bei ungünstigerer sozialer Herkunft sicherzustellen? Wie kann das gelingen? 

Was können wir tun, um das bürgerschaftliche Engagement in Dresden zu stärken und auszubauen? Wie kann diese Entwicklung stärker unterstützt werden? 

Wenn Sie zehn Jahre voraus denken: In welchen Bereichen sehen Sie weitere große bildungspolitische Herausforderungen? Wie können wir diesen aktiv begegnen?

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung Sachsen (DKJS) und der Bildungsblog-Dresden.de begleiten die Entwicklung des Handlungskonzeptes unter dem Motto „Dresden will‘s wissen“. Auf www.bildungsblog-dresden.de erscheinen ab Donnerstag, 14. März, verschiedene Beiträge, die sich auf das Handlungskonzept beziehen und konkrete Problemfelder thematisieren. Im moderierten Bildungsblog kann zu den Beiträgen und den drei Fragen während der gesamten Konsultationsphase diskutiert werden. Präsentiert wird auch eine Anleitung zum Verfassen einer Stellungnahme.

Grundlage des Handlungskonzeptes ist der 1. Dresdner Bildungsbericht, den die Stadt im September letzten Jahres vorgestellt hat. Auf 364 Seiten fasst der Bericht Zahlen und Fakten zum Thema Bildung zusammen und zeigt die Herausforderungen für die Stadt Dresden auf. Der gesamte Bildungsbericht sowie eine Kurzfassung stehen unter www.bildung.dresden.de

Quelle: Landeshaupstadt Dresden