Meister ein paar Nummern zu groß

Die Floor Fighters Chemnitz haben am Samstag trotz einer Rekordkulisse eine deutliche Heimniederlage einstecken müssen.

Gegen den amtierenden Deutschen Meister die Red Devils Wernigerode hieß es am Schluss 1:12.

Vor mehr als 300 Zuschauern boten die Chemnitzer in den ersten 20 Minuten eine gute Partie und konnten diese auch offen gestalten. Jedoch ging es mit einem 0:2 in die erste Pause.

In der 5. Minute des zweiten Drittels verkürzte David Reich auf Zuspiel von René Radünz zum 1:3 aus Sicht der Gastgeber.

Im weiteren Spielverlauf spielten die Red Devils die Partie jedoch souverän zu Ende und ließen den Floor Fighters keine Chance.

Das komplette Spiel sehen Sie am Montag 20:00 Uhr bei 8Sport.