Meisterfeier 2019 der Handwerkskammer Dresden

Dresden - Insgesamt 275 Handwerker haben am Samstag ihre Meisterbriefe bei einer Festveranstaltung in der Messe Dresden erhalten. „Stein auf Stein“ haben 33 Frauen und 242 Männer während ihres Meisterstudiums sprichwörtlich gesetzt. Nach Bewältigung aller Hürden wurden sie im Beisein von Politprominenz schließlich selbst "zum Edelstein gekürt" und mit dem Meistertitel ausgezeichnet. „Meister 2019. Von Grundsteinen, Meilensteinen, Edelsteinen.“ lautete daher passend auch das Motto der diesjährigen Meisterfeier der Handwerkskammer Dresden. Außerdem dürfen sich die Absolventen über einen Meisterbonus in Höhe von 1000€ freuen. Festredner war in diesem Jahr der Kabarettist und Schauspieler Tom Pauls. Er gilt als Bewahrer der sächsischen Sprache und sprach zur Meisterfeier über die gesellschaftliche Bedeutung des Erhaltes selbiger. 

Großer Bahnhof für Dresdens neue Handwerksmeister. Vor mehr als 2000 Gästen in der Messe Dresden sind die insgesamt 275 Absolventen jetzt mit dem Meistertitel ausgezeichnet worden. In 26 unterschiedlichen Gewerken hatten die Handwerker in diesem Jahr an der Handwerkskammer Dresden den begehrten Abschluss erworben. Neu-Meister Norman Beier entschied sich für den klassischen Beruf des Zimmermanns, der auch nach jahrhundertelanger Tradition nach wie vor einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leistet. Besser machen, bzw. wieder ganz machen - das ist das Metier von Landmaschinenmechanikermeister Markus Reeck. Für den gebürtigen Dresdner war die Ausbildung in dem praktischen Beruf quasi in die Wiege gelegt.

Wie groß die Bandbreite des Handwerks tatsächlich ist, zeigte sich bei der Ausstellung zahlreicher Meisterstücke im Nebensaal. Von aufwendig drapierten Haaren, schmucken Edeluhren, kunstvoll gefertigten Weihnachtspyramiden bis zum 3-teiligen Herrenanzug - die jungen Absolventen zeigen ihre unterschiedlichen Talente, die sie mit dem Meisterabschluss nun auch selbst an den Handwerkernachwuchs weitergeben können. Durch den bunten Abend mit einigen spektakulären Showeinlagen führten HWK-Präsident Jörg Dittrich und Hauptgeschäftsführer Andreas Brzezinski. Sie stellten vor allem die Attraktivität der beruflichen Ausbildung in den Mittelpunkt, forderten aber von der künftigen sächsischen Regierung eine Nachbesserung beim Meisterbonus. „Meister 2019. Von Grundsteinen, Meilensteinen, Edelsteinen.“ - so lautete das Motto der diesjährigen Dresdner Meisterfeier. Und mit dem Meilenstein des Meistertitels haben die jungen Handwerker nun tatsächlich den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere gelegt.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen