Mekka für TV-Macher aus ganz Deutschland

Die Baldauf Villa in Marienberg wird vom 5. bis 9. November 2008 bereits zum 3. Mal zur Hochburg der deutschen Fernsehlandschaft.

Aus großen Teilen Mitteldeutschlands und dem Fernsehzentrum Mainz kommen 65 Einreichungen zum diesjährigen Fernsehpreis „Grenzgänger“.

Während der 7. Marienberger Film- und Fototage werden die eingereichten
Beiträge in 4 Kategorien von einer hochkarätigen Jury Fachjury bewertet.
Am Freitag, den 7. November treffen sich zur Fachtagung die Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Regionaler Fernsehveranstalter Sachsens (ARIS).
Am Samstag haben diese und die Einreicher dann die Möglichkeit in verschiedenen Workshops in Kontakt miteinander zu treten und beim Austausch über den eigenen Tellerrand zu schauen.

So stehen Themen wie das Filmen in Breitbild 16:9, das Darstellen von Protagonisten und die Vermarktung der Fernsehprogramme im Mittelpunkt. Diese Workshops werden von den Juroren, von denen Katrin Heim und Markus Zergiebel für die öffentlich-rechtlichen Sender arbeiten, sowie Anke Stoverock, Eva Schulmeyer und Michael Thümer, erfolgreiche Filmer des BDFA (Bund Deutscher FilmAutoren) und Juroren bei internationalen Filmfestspielen, durchgeführt.

Zur Auszeichnungsveranstaltung des Filmpreises „Grenzgänger“ am
8. November 2008 um 19.00 Uhr werden die besten Beiträge in den vier Kategorien geehrt. Die Hauptpreise sind mit 500 Euro dotiert. Zum Medienereignis des Filmpreises „Grenzgänger“ im Erzgebirge werden Gäste aus Wirtschaft, Medien und Politik erwartet.

Hier gehts zur Homepage

++
Werben Sie mit Ihrem Unternehmen bei SACHSEN FERNSEHEN