Mercedes-Fahrer hält Polizei in Atem

OT Glösa-Draisdorf: Über „Stock und Stein“ und dann bei „Rot“ über die Ampel fuhr am Montagvormittag ein bislang unbekannter Mercedes-Fahrer auf der Blankenauer Straße.

Zunächst hatte kurz nach 09.15 Uhr ein Anrufer im Lagezentrum der Polizei gemeldet, dass ein grauer Mercedes älteren Modells während der Fahrt Öl verliert und fast mit einem entgegenkommenden Lkw zusammengestoßen wäre.

Dann meldete sich ein Polizeibeamter per Funk. Ihm war offenbar dasselbe Fahrzeug im Bereich Christian-Wehner-Straße aufgefallen. Im Gegenverkehr hatte der Beamte wahrgenommen, dass der Pkw mit dem Heck aufsaß. Als der Polizist dem Fahrer andeutete anzuhalten, wendete dieser und gab dann Gas.

Erst fuhr der Mercedes über den Fußweg, auf der Blankenauer Straße umfuhr er eine „Rot“-Ampel über den Fußweg.

Dritter Anrufer war wiederum ein Lkw-Fahrer. Er war von einem grauen Mercedes mit sehr hoher Geschwindigkeit rechts überholt worden.

Polizeibeamte fanden das Fahrzeug in Höhe der Bornaer Straße ohne Insassen. An dem Mercedes, an dem sich Freiberger Kennzeichen für einen BMW befanden, wurde ein Fährtensuchhund angesetzt. Bis zur Tankstelle an der Dorfstraße konnte die Spürnase eine Spur verfolgen.

Die Ermittlungen zum Fahrer und zum Halter des Mercedes dauern an. Der Pkw wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung