„Merlin, mein Merlin“ feiert am Freitag Premiere

Dresden – Am 15. September feiert das neue musikalisch-verrückte Fantastical „Merlin, mein Merlin“ Premiere. Die Proben laufen auf Hochtouren. Heute wurde im Kostüm geprobt. Die Kostüme stammen vom Dresdner Kostümbildner Michael Wolf, der bereits für verschiedene Hollywood-Produktionen gearbeitet hat.

Der Film „Grand Budapest Hotel“ wurde sogar mit einem OSCAR für das beste Kostümbild ausgezeichnet. Inspirationen für die Ausstattung des Fantastical „Merlin, mein Merlin“ holte sich Michael Wolf in Tim Burton-Filmen, bei „Alice im Wunderland“, aber auch in der Biedermeierzeit und aus dem Steampunk. Für die Kostüme verwendete er unter anderem violetten Seidensamt, Leder und Wolle, aber auch ein Hightech-Material, das im Reitsport eingesetzt wird. Durch die bequeme stretchige Hose bekommt Fee Maria besonders viel Bewegungsfreiheit. Seine Stoffe findet der Designer meist im eigenen Atelier und stockt seinen Bestand oft im „Karstadt“ Dresden auf, deren Stoffabteilung aus seiner Sicht bestens sortiert ist.

Zur neuen Show

Die Aufregung ist groß in Merlins Wunderland. Denn der Meister – Merlin, der Fantastische – hat für heute seine Rückkehr in sein geliebtes Wunderland angekündigt. Er will endlich mal wieder ein rauschendes Fest und auch das Leben selbst feiern. Maria, die gute Fee in Merlins Wunderland, ruft deshalb „Merlin, mein Merlin – er kehrt wieder heim. Er ist zurück.“ Doch dieser sorgt bei seinem skurrilen Gefolge für Aufregung und Turbulenzen. Alles muss perfekt sein, doch dann geht der Wundersand zur Neige und am Ende muss das Wunderland irgendwie gerettet werden. Ein temporeiches Fantasie-Spektakel mit viel Spaß, Musik und ordentlich Krawumm.

Diese Produktion ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Boulevardtheater Dresden und Merlins Wunderland.

Autor: Michael Kuhn | Regisseur: Olaf Becker
Kostümbildner: Michael Wolf | Musikalische Leitung: Andreas Goldmann

Mehr über das Stück „Merlin, mein Merlin“, das Menü und zum Ticketverkauf unter www.merlins-wunderland.de

© First Class Concept