Merlins Wunderland wird 20

Dresden - Seit 20 Jahren gibt es Merlins Wunderland in Cotta. Das Restaurant-Theater ist der Pionier der Dinnershows in Dresden. Seit September 1998 werden hier Dinner, Show und Tanz verknüpft. Der 20. Geburtstag soll im September und Oktober gefeiert werden. Neben insgesamt drei Shows im September, gibt es am 12. Oktober die Premiere von der galaktischen Dinnershow "Sternstunden der Menschheit".

Janet Grosche und Karsten Schiemann gehören zum Alten Eisen in Merlins Wunderland. Sie ist "Merlins Stimme" im Ticketbüro. Er ist Tontechniker. Zusammen sorgen Sie bei jeder Vorstellung mit vielen Akteuren auf und hinter der Bühne für eine Symbiose aus Show, Essen und Tanz.

Seit September 1998 gibt es das Restaurant-Theater. Die erste Dinnershow wurde noch überwiegend mit Kerzen beleuchtet. Damals gab es nur einen Schweinwerfer. Inhaber Mirco Meinel stand damals selbst hinter dem Pult. Heute sorgen über 150 Scheinwerfer für optimale Lichtverhältnisse und 30 Lautsprecher für den perfekten Klang. Die Atmosphäre ist jedoch geblieben.

© Sachsen Fernsehen

Das sind die geplanten Veranstaltungen

Comedy mit Otto Kuhnle & friends – 8. September
Am 8. September gibt es ein Wiedersehen mit Otto Kuhnle. Der „Botschafter des deutschen Humors“ ist auch Besuchern des Schaubudensommers ein Begriff: unvergessen ist seine „Magic-Nummer“, in der er Tischtennisbälle „verschwinden“ lässt. Auch er gestaltet mit Comedy-Kollegen ein abendfüllendes Programm: mit dem Sachsenkind Friedlinde, Ralf Herzog, Isegrimm und dem Elton-John-Double Kay Dobberstein.

 

Comedy mit den Elbhangzombies & friends – 22. September
Am 22. September geben sich die Elbhangzombies die Ehre. Die Untoten vom Dresdner Elbhang sorgen jedes Jahr auch bei der Schlössernacht für Jux und Tollerei. Der Schotte hält seinen Whisky hoch, Prinz Albrecht den Albrechtsapfel und der Pionier seine Mutti, „die früh zur Arbeit geht“. Auch August Lingner (Odol du riechst so gut!) und Heinsius von Meyenburg (Hoch lebe die Zahnpasta) werden wieder auferstehen. Weibliche Ergänzung bringen zwei ganz lebendige Damen - die wandlungsfähige Pop-Röhre Katja Hofmann und die Pole-DanceAkrobatin Cara Julienne. Und auch der „Moldau-Paganini“ Ludek Lerst ist dabei.

 

Fantastical „Merlin, mein Merlin“ - 29. September
Am 29. September wird die jüngste Show des Hauses gezeigt, das verrückte Fantastical „Merlin, mein Merlin“. Hier verwandelt Merlin das Restaurant-Theater in eine „Feier-Scheune“ und holt große Hits der Rock- und Popgeschichte mit Krawumm und Gänsehaut auf die Bühne: von Robbie Williams und Steppenwolf, Abba und ACDC, Justin Timberlake und den Rolling Stones. In der Rolle des Merlin kann man Musicaldarsteller Ron Holzschuh erleben, vielen Fernsehzuschauern aus der Serie „Verbotene Liebe“ bekannt.

 

Premiere „Sternstunden der Menschheit – Die galaktische Dinnershow“ – 12. Oktober
Die Jubelwochen erreichen am 12. Oktober ihren Höhepunkt: der Premiere von „Sternstunden der Menschheit – Die galaktische Dinnershow“. Dafür verwandeln Brachialromantiker Dieter Beckert und der Druckluft-Maschinist Peter Till das Wunderland in ein Raumschiff. Die Gäste werden zu Weltraumtouristen und erleben auf ihrem Flug zur Erde wahre Sternstunden der Menschheit - vom "Sündenfall" über die alkoholische Gärung bis zur Entdeckung der Elektrizität. Das legendäre Pantomime-Clowns-Duo Rainer König und Matthias Krahnert macht die Sternstunden auch ohne Worte erlebbar, unterstützt durch den "Moldau-Paganini" Ludek Lerst. Weibliche Verstärkung sind die Pole-Dance-Akrobatin Cara Julienne und Sängerin Jasmin Graff.

 

Text: Pressemitteilung
Artikel erstellt von: Florian Glatter