Messerstecherei in Dresden endet blutig

Am Mittwochabend kommt es in der Dürerstraße zum Streit zwischen mehreren Personen. Dabei sticht ein Mann auf sein Opfer mit einem Messer ein. Ein junger Mann wird schwer verletzt. +++

Der Streit unter mehreren Personen endet am Mittwochabend in Dresden blutig. 

In einer Wohnung an der Dürerstraße war es am Abend zwischen mehreren Personen zu einem Streitgespräch gekommen. Dabei gerieten ein 23-Jähriger und ein 29-Jähriger zunächst verbal aneinander. In der Folge verletzte der Jüngere den Älteren mit einem Messer.

Der 29-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Dresdner Krankenhaus gebracht.

Der 23-Jährige konnte zwischenzeitlich vorläufig festgenommen werden.     

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurde er am Nachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der junge Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt Dresden gebracht.

Die Ermittlungen wegen versuchten Totschlages dauern an.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar