Messerückblick

Der Sachse liebt das Reisen sehr und nichts kann ihn davon abhalten.

Finanzkrise, Mehrwertsteuererhöhung und Rezession sind keine Gründe daheim zu bleiben. Am Urlaub wird nur im Notfall gespart. Trotz der schlechten Konjunkturaussichten verzeichnet zum Beispiel die Caravanbranche zweistellige Zuwachsraten.

Es gibt vieles zu entdecken auf der Touristik und Caravaning 2008. Wir haben einmal für sie vorbeigeschaut. 

Wenn uns der November mit seinem Schmuddelwetter heim sucht, kann man auf der Leipziger Messe die große weite Welt entdecken. Auf der diesjährigen Touristik und Caravaning präsentieren über 250 Reiseveranstalter, Reisebüros und Transportunternehmen ihre weltweiten Angebote.  

Interview: Petra Strelau, Messeveranstalter TMS GmbH  

In diesem Jahr sind die Berge mehr gefragt als die See. Somit liegt das Messespezial Bergsport in Halle 5 genau im Trend. Die Sortarena bietet den Besuchern eine 12 Meter hohe Indoor-Kletterwand. Außerdem können Aktive auf einer 120 Quadratmeter großen Kunststoff-Eisfläche die Schlittschuhe gleiten lassen, ohne zu frieren. Eine Aussicht auf den Klimawandel?  

Interview: Jens Weißflog  

Entspannung, Ruhe und Erholung der Wellnessurlaub ist stark im Kommen. Vom kurzen Wochenendtrip in die heimischen Kurorte bis zur Langzeiterfrischung in den europäischen Traditionsbädern ist alles zu finden. Appetit kann man sich auf der Wellnessoase im Messetrubel holen.

Das Partnerland Kroatien lädt charmant und musikalisch zu einem Besuch ein. Nach den Wirren des Balkankrieges hat es sich wieder zu einem der schönsten Urlaubsländer Europas entwickelt.  Es gibt also viel zu bestaunen auf der Touristik und Caravaning 2008.