Michal Masek neuer Co-Trainer der DSC-Volleyballerinnen

Der Slowake Michal Masek ist neuer Co-Trainer bei den Volleyballerinnen vom DSC. Er war von 2011 bis 2013 Co-Trainer in Stuttgart. In der vergangenen Saison holte er mit dem polnischen Erstligaclub Chemik Police die Meisterschaft und den Pokal. +++

Am heutigen Dienstag beginnt für die DSC Volleyball Damen der offizielle Startschuss in die Saisonvorbereitung. Cheftrainer Alexander Waibl begrüßt neben den Spielerinnen auch seinen neuen Co-Trainer Michal Masek in der Margon Arena. Masek ist in Deutschland kein Unbekannter. Der Slowake war von 2011 bis 2013 Co-Trainer in Stuttgart. In der vergangenen Saison übernahm er dieses Amt beim polnischen Erstligisten Chemik Police und wurde Polnischer Meister sowie Pokalsieger. 

„Es ist toll, dass die Verpflichtung von Michal so schnell geklappt hat“, sagt Alexander Waibl und fügt an: „Ich hatte in den vergangenen Jahren schon die Gelegenheit, Michal kennenzulernen und mich mit ihm zu unterhalten. Zuletzt haben wir uns bei einem Vorbereitungsturnier in Police im vergangenen Jahr gesehen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Zunächst erhält das neue Trainergespann noch Unterstützung von Uli Rath. Gemeinsam machen sie die DSC-Profis in den kommenden Wochen mit Athletik- und Grundlagentraining fit für die Spielzeit 2014/2015. In den Trainingseinheiten am Nachmittag wird zudem intensiv am Ball gearbeitet.

„Ich freue mich, dass es endlich wieder los geht und wir in der Halle sowie am Ball arbeiten können. Es liegt eine relativ lange Pause hinter uns. Jedoch müssen wir auch schauen, welche Nationalspielerinnen in den kommenden Wochen zu welchem Zeitpunkt in Dresden eintreffen werden. Aber wir werden auch in diesem Jahr wieder das Beste daraus machen“, sagt Alexander Waibl und spielt damit auf die derzeit noch recht überschaubare Trainingsgruppe an. Aufgrund der WM in Italien wird er noch eine Weile auf zahlreiche Spielerinnen verzichten müssen. Im Moment sind neben Myrthe Schoot und Shanice Marcelle, auch die Dresdner Neuzugänge Louisa Lippmann, Laura Dijkema, sowie Molly Kreklow mit ihren Nationalmannschaften unterwegs.

Mittelblockerin Chloe Ferrari stößt Anfang September zum Team. Wenige Wochen später kann die 22-jährige US-Amerikanerin Spielpraxis beim hochkarätig besetzten Vorbereitungsturnier in Karpacz (POL) sammeln. Dort treffen die DSC-Volleyballdamen zwischen dem 19. und 21. September gleich auf zwei Champions League Teilnehmer: Impel Wroclaw sowie VK Agel Prostějov, den neuen Verein von Ex-Dresdnerin Stefanie Karg. Den Abschluss der Vorbereitungsphase markiert traditionell das Dippold-Turnier in Dippoldiswalde vom 3. bis 5. Oktober.

Quelle: DSC 1898 Volleyball GmbH

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar