Mickael Poté erfolgreich in Augsburg operiert

Nach einer schweren Verletzung beim letzten Heimspiel der SG Dynamo Dresden gegen Köln am 18.03. wurde Mannschaftskapitän Pote nun erfolgreich am Knie operiert. Er wird in dieser Saison vorraussichtlich nicht mehr zum Einsatz kommen. +++

Dynamos Mannschaftskapitän Mickael Poté wurde am Montagnachmittag nach seinem knöchernen Ausriss des Innenbandes im rechten Knie erfolgreich operiert. Der Eingriff wurde vom Facharzt für Orthopädie und Kniespezialist Dr. Ulrich Boenisch in der Hessingpark-Clinic in Augsburg vorgenommen. Bei der Operation wurde das ausgerissene Innenband im rechten Knie wieder am Knochen fixiert.
Mickael Poté wird diekommenden Tagenoch zur Überwachung in der Augsburger Klinik verbringen und anschließend ein wochenlanges Reha-Programm in Dresden beginnen. In dieser Saison wird Dynamos Mannschaftskapitän aller Voraussicht nach nicht mehr zum Einsatz kommen können.

Mickael Poté hatte sich die schwere Knieverletzung am 18.03.2013 im Heimspiel gegen den 1. FC Köln bei einem Pressschlag zugezogen.

Quelle: SG Dynamo Dresden e.V.