Mieter in Dresden-Pieschen züchtet Cannabis auf Fensterbrett

In einem Haus an der Robert-Matzke-Straße haben Polizisten fünf Cannabispflanzen sichergestellt. Zeugen wurden auf die Pflanzen aufmerksam, weil eine von ihnen auf dem Fensterbrett der Wohnung stand. +++

Dresdner Polizeibeamte stellten am Dienstag in einem Haus an der Robert-Matzke-Straße fünf Cannabispflanzen sicher.

Zeugen hatten die Beamten auf eine auffällige Pflanze auf dem Fensterbrett einer Wohnung aufmerksam gemacht. Augenschein handelte es sich um eine Cannabispflanze. Auf Anordnung eines Gerichts erfolgte anschließend eine Durchsuchung. In der Wohnung fanden die Beamten zwei Cannabispflanzen, auf dem Dachboden drei weitere.

Die Polizei hat nun gegen die Wohnungsmieter die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Quelle: Polizei Dresden