Mikrowelle in Flammen

Offenbar durch einen technischen Defekt an einer Mikrowelle ist es am Samstag in der Wohnung eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses in Lugau bei Stollberg zu einem Brand gekommen.

Gegen 06.00 Uhr wurde der 39-jährige Bewohner durch Rauch in seiner Wohnung wach. Nachdem er die Feuerwehr verständigt hatte, versuchte er selbst seine in Flammen stehende Mikrowelle mit Wasser zu löschen, was ihm jedoch nicht gelang. Der 39-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Von dem Brand ging keine Gefahr für die übrigen acht Wohnungen und deren Bewohner aus.

Werden Sie Online-Reporter und schreiben Sie Ihre eigene Nachricht für unsere Seite!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar