Milbradt kritisiert Arbeitsagentur

Sachsens Ministerpräsident Georg Milbradt hat am Mittwoch mit deutlicher Kritik auf die neuesten Meldungen der Bundesagentur für Arbeit reagiert.

Darin hieß es, die Agentur möchte sich aus der Vermittlung von älteren Arbeitslosen zurückziehen. Laut Milbradt will sich die Arbeitsagentur offensichtlich nur die Arbeitssuchenden mit guten Chancen herauspicken um anschließend mit Vermittlungserfolgen zu prahlen. Dieser Vorschlag löse allerdings nicht das Problem und grenze überdies an Zynismus, so Milbradt weiter. Der Ministerpräsident schlug in diesem Zusammenhang vor, die Hinzuverdienstmöglichkeiten für Hilfeempfänger zu erweitern um Anreize für Unternehmen und ALG-II-Empfänger zu schaffen.Arbeit gesucht? – Jetzt neu – Der Stellenmarkt bei SACHSEN FERNSEHENhttp://www.chemnitz-fernsehen.de/ov_kleinanzeigen.php