Militärmuseum erhält Schiffsglocke des „Kleinen Kreuzers Dresden“

Im Militärhistorischen Museum ist ab heute die Schiffsglocke des im 1. Weltkrieg gesunkenen Kleinen Kreuzers Dresden zu sehen.

Mit einem Festakt wurde die restaurierte Glocke, eine Leihgabe von Chile, an das Museum übergeben. Der deutsche Kreuzer war im März 1915 vor der chilenischen Insel Robinson Crusoe angesichts einer britischen Übermacht von der eigenen Mannschaft versenkt worden. Die Matrosen schwammen an Land, wo viele noch bis 1919 interniert blieben. 2006 wurde die gut erhaltene Schiffsglocke von deutschen und chilenischen Tauchern geborgen.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.