Millionen für Sanierung

Die Gebäudewirtschaft Chemnitz wertet ihren Wohnungsbestand mit einer Millionensumme auf.

Insgesamt fließen in diesem Jahr mehr als 20 Millionen Euro in Sanierungs- und Umbauprojekte. Im gesamten Stadtgebiet sollen 1.600 Wohnungen auf Vordermann gebracht werden.

Gleichzeitig gehen allerdings auch die Abrissarbeiten von GGG-Wohnungen weiter. Betroffen ist insbesondere das Heckertgebiet. Im Moment fallen die leer gezogenen Sechsgeschosser im Hutholz, im Sommer folgen dann mehrere Blöcke in Helbersdorf.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar