Millionenbürgschaft für Trompetter Guss

Der Freistaat Sachsen sichert den Ausbau der Chemnitzer Trompetter Gießerei an der Schönherrstraße mit einer Millionenbürgschaft ab.

Am Dienstag wurden die entsprechenden Urkunden von Finanzminister Georg Unland an den Geschäftsführer des Unternehmens überreicht. Die Bürgschaft ermöglicht Kredite in Höhe von 13 Millionen Euro. Bis Mitte kommenden Jahres soll die Produktionskapazität verdoppelt werden und die Zahl der Arbeitsplätze von 300 auf 400 steigen.

Trompetter investiert in den Bau der neuen Produktionshalle rund 23 Millionen Euro. Gegen die Erweiterung gibt es vehemente Proteste der Anwohner, die dadurch eine verstärkte Lärm-, Schmutz- und Abgasbelästigung befürchten.

Der Bau ist daher mit strikten Auflagen verbunden, deren Einhaltung ständig durch das Umweltamt kontrolliert werden soll.

++LESEN SIE AUCH++
Genehmigung Ausbau Trompetter Guss

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar