Millionenförderung für Freie Kulturszene

Chemnitz – Kulturelle Einrichtungen und Maßnahmen der freien Szene in Chemnitz werden in diesem Jahr mit insgesamt 2,3 Millionen Euro gefördert.

Über die Verwendung dieser Mittel hat am Donnerstag der Kulturausschuss entschieden. Gefördert werden mehr als 80 Antragssteller – darunter Museen, Kunst- und Medienprojekte sowie soziokulturelle Einrichtungen und Brauchtumpflege.

Zu den Begünstigten gehört unter anderem die Küchwaldbühne, die zusätzliche 45.000 Euro für eine Blitzschutzanlage und eine Bühnenüberdachung erhält. Das Deutsche Spielemuseum wird mit 30.000 Euro für die Erweiterung seines Archivs unterstützt. Für den geplanten Umzug der Sächsischen Mozartgesellschaft in neue Geschäftsräume werden 11.000 Euro zugesteuert.

Die geplante Kürzung der finanziellen Mittel für das Kinder- und Jugendfilmfestival „Schlingel“ wurde nach Intervention des Ausschussbeirates indes abgemildert. Statt den beantragten Mitteln von 195.000 Euro erhalten die Festivalmacher nun 175.000 Euro – 15.000 Euro mehr, als von der Verwaltung zunächst vorgesehen.