Anruferin ergaunert mehrere tausend Euro

Chemnitz- In einem Einkaufsmarkt in der Nähe der Palmstraße erhielt eine 44-jährige Angestellte einen Betrugsanruf.

Die unbekannte Anruferin, gab sich als vermeintliche Mitarbeiterin der Konzernzentrale aus. Diese forderte von der 44-Jährigen mittels einer Legende, dass diverse Guthabenkarten aus dem Sortiment genommen werden müssten. Im Anschluss sollte die Angerufene entsprechende Codes an die Betrügerin übermitteln. Der dadurch entstandene Gesamtschaden beziffert sich auf mehrere tausend Euro. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Quelle: Polizeimeldung