Ministerpräsident Kretschmer: Kritik an Bundes-Notbremse

Sachsen- Sachsens Ministerpräsident äußerte erneut Kritik an der noch geltenden Bundes-Notbremse. Diese habe viel Aufregung ausgelöst und konnte die Bevölkerung nicht von ihrer Notwendigkeit überzeugen.

Laut Kretschmer sei es zwar legitim, dass der Bund handele, allerdings hätte man daraus lernen können, dass regionale Bestimmungen besser funktionierten als bundeseinheitliche Eingriffe. Ebenso forderte er mehr Freiheiten für Reisende. Auch Menschen mit nur der ersten AstraZeneca Impfung sollten die Möglichkeit haben, im Sommer zu verreisen, da der Schutz schon nach drei Wochen sehr gut wäre.