Ministerpräsident zu Gast in Rauenstein

Sachsen- Am vergangenen Wochenende gab es in der Sächsischen Schweiz hohen Besuch. Ministerpräsident Michael Kretschmer und Walkreiskandidatin Corinna Franke-Wöller begaben sich bei nebeligem Wetter in luftige Höhen.

Bepackt mit Rucksack, guter Laune und 30 geladenen Gästen wanderten alle Beteiligten bei widrigen Wetterbedingungen in Richtung Tafelberg Rauenstein. Nach 20 Minuten wurden sowohl Michael Kretschmer als auch alle Beteiligten mit einer beeindruckenden Aussicht und gutem Wetter belohnt. Wahlkreiskandidatin Corinna Franke-Wöller nutzte die Chance, um mit den Gästen ins Gespräch zu kommen. Bei der Wanderung auf den Tafelberg betonte Sie, wie wichtig es ihr ist, den Tourismus in der Region weiter voranzutreiben.

Weiterhin sprach sie die Probleme der Infrastruktur in der ländlichen Region an. Für Sie muss die Verbindung zwischen Großstadt und ländlicher Region besser funktionieren. Während sich die Ehefrau des sächsischen Innenministers mitten in der heißen Phase des Wahlkampfes befindet, erinnerte sich auch Michael Kretschmer an seine Kandidatur von vor vier Jahren.

Abgesehen von den bevorstehenden Wahlen, freute sich Michael Kretschmer wieder einmal in der Sächsischen Schweiz zu sein. Nachdem alle Beteiligten den 20-minütigen Aufstieg hinter sich gebracht hatten, ruhte man sich an der Berggaststätte aus und genoss das gute Wetter.