Ministerpräsidentenwahl – Landtagsopposition will gegen Kretschmer stimmen

Dresden – Im Sächsischen Landtag klärt sich am Mittwoch ob Michael Kretschmer neuer Ministerpräsident in Sachsen wird. Darüber stimmen die Abgeordneten in einer geheimen Wahl ab. Die Fraktionen haben vor dem Entscheidungstag darüber informiert, inwieweit sie den 42-Jährigen morgen unterstützen.

Inhaltliche Debatten und Gesetzesentwürfe geraten angesichts der anstehenden Plenartage fast schon in den Hintergrund. Über Lehrerausbildung, Sachsenmonitor und Russlandembargo wollen sich die Parlamentarier in den letzten Sitzungen vor der Weihnachtspause austauschen. Das Interesse am Landtag ist aber vor allem im Hinblick auf die Wahl des Ministerpräsidenten groß. Sollte Michael Kretschmer in der erste Abstimmung nicht die absolute Mehrheit erreichen, erfolgt ein zweiter Wahlgang. In diesem würde dem 42-jährigen die einfache Mehrheit reichen. Sollte dennoch binnen vier Monaten kein neuer Ministerpräsident feststehen, erfolgen die Auflösung des Parlaments und dementsprechende Neuwahlen.