Missglücktes Wendemanöver auf Chemnitzer Sonnenberg

Am Sonntagabend hat ein Wendemanöver auf dem Chemnitzer Sonnenberg zu einem schweren Unfall geführt, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Der 41-jährige Fahrer eines Peugeots war auf der Dresdner- in Richtung Fürstenstraße unterwegs. Als er deren Einmündung erreichte, beachtete er offensichtlich die vorgeschriebene Fahrtrichtung nicht. Er wollte wenden, um dann die Dresdner- wieder in Richtung Waisenstraße zu befahren. Bei dem Wendemanöver kam es zur Kollision mit einem Corolla. Eine 39-jährige Insassin des Peugeots sowie die 51-jährige Toyota-Fahrerin wurden bei der Kollision leicht verletzt. Ein 23-jähriger Insasse des Peugeots erlitt schwere Verletzungen. Der Peugeot-Fahrer selbst blieb unverletzt. An den Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 9.000 Euro.

Uns interessiert Ihre Meinung: Wie finden Sie unsere Seite?