Mit 130 km/h durch Annaberg-Buchholz

In der Nacht zum Freitag wurde auf der Karlstraße durch eine Polizeistreife, die mit einem zivilen Einsatzfahrzeug unterwegs war, festgestellt, wie der Fahrer eines VW Golf ohne zu Blinken und die Kurve schneidend auf die Talstraße abbog.

Daraufhin schalteten die Beamten Sondersignal und Blaulicht ein und versuchten den Pkw anzuhalten. Der Fahrer fuhr jedoch davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Mit bis zu 130 km/h raste der Pkw durch Annaberg-Buchholz, das Zschopautal in Richtung Frohnau, auf die B 95 in Richtung Chemnitz.
 
In Schönfeld konnte der Flüchtende dann schließlich auf der Straße des Friedens gestellt werden. Schnell war den Beamten klar, warum der 18-jährige Fahrer geflüchtet war. Er stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Ein Alkomattest ergab 0,42 Promille, ein Drogentest verlief positiv. Der junge Mann wurde zur ärztlichen Blutentnahme gebracht. Seinen Führerschein musste er abgeben. Nun wird er wegen Gefährdung des Straßenverkehrs strafrechtlich zur Verantwortung gezogen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!