Mit 1,6 Promille unterwegs

Der nach eigenen Angaben von einem Kneipenbesuch kommende 46jährige Fahrer benutzte am Samstag mit seinem PKW die Bundesstraße 174 in Richtung Marienberg.

Auf gerader Strecke kam er mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhr einen Schneewall. Erst nach weiteren 50 m Fahrt durch den verschneiten Straßengraben blieb das Fahrzeug etwa 3 m abseits der Fahrbahn stehen. Dort wurde der Kneipengänger, der mit 1,6 Promille auch reichlich getankt hatte, durch die Polizei gestellt. Das schien dem Marienberger aber nicht recht zu sein, er musste mit Zwang aus seinem PKW, den er nicht verlassen wollte, geholt werden. Nach Angaben der Beamten konnte er den Entzug des Führerscheines und die folgende Blutentnahme jedoch nicht verhindern.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar