Mit 2,32 Promille sieben parkende Fahrzeuge in Dresden beschädigt

Der Fahrer (25) eines VW Polo beschädigte in Dresden-Mickten sieben parkende Fahrzeuge. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. +++

Der junge Mann befuhr in der Nacht die Micktner Straße in landwärtige Richtung. Zwischen der Trachauer Straße und der Lommatzscher Straße streifte er zunächst fünf Fahrzeuge (Audi, Hyundai, Fiat, 2x Ford), welche am linken Fahrbahnrand parkten. Als im ein Kleintransporter entgegen kam, setzte der 25-Jährige mit seinem Polo zurück. Auch dies blieb nicht ohne Folgen. Er fuhr rückwärts gegen einen VW Golf und schob diesen zudem noch auf einen Opel Vectra.

Trotz der nicht unerheblichen Schäden am VW fuhr der junge Mann einfach weiter. Kurz darauf erinnerte er sich offenbar daran, wie man sich nach einem Unfall verhält. Er stoppte auf einem Parkplatz an der Peschelstraße und rief die Polizei.

Als hinzugerufene Polizisten den Fahrer feststellten und kontrollierten, bemerkten sie Alkoholgeruch bei dem 25-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,32 Promille. Daraufhin veranlassten die Beamten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar