Mit 2,6 Promille gegen einen Strommast

Crossen – Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Crossen und Arras verursachte am Samstag gegen 15.25 Uhr eine 63-jährige Frau alkoholisiert einen schweren Unfall.

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild

Die Frau kam mit ihrem Skoda kurz nach dem Ortsausgang Crossen nach rechts von Fahrbahn ab, fuhr durch einen Graben und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Etwa 100 Meter weiter wurde das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn geschleudert und prallte dort gegen einen Strommast.

Die 63-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Ein Atemalkoholvortest bei der Frau ergab einen Wert von 2,6 Promille.

Der Sachschaden wird mit etwa 2.800 Euro angegeben.