Mit 90 Sachen stehend durch die Betonröhre der Bobbahn Altenberg

Im sächsischen Altenberg trifft sich vom 27. bis zum 29. August die Weltelite der Skater zum Downhill-Rasen. Mehr dazu unter www.dresden-fernsehen.de +++

Am letzten August-Wochenende, vom 27. bis zum 29. August, wird sich die Weltelite der internationalen Skaterszene in der 1.413 Meter langen Betonröhre von Altenberg zum „Beton on Fire“ treffen, um bei rasanten Abfahrten mit mehr als 90 km/h die schnellsten Bobbahn-Skater unter sich zu ermitteln.

Bei seiner Premiere im letzten Jahr war dieses Ereignis noch ein Downhill-Rennen nur für Inlineskater. Doch nun wird der außergewöhnliche Wettbewerb um eine weitere, spektakuläre Disziplin ergänzt: Skateboard Downhill – Weltpremiere! Stehend geht es im Kampf um die beste Zeit die Betonröhre hinunter. Nie zuvor wurde in einer Bobbahn ein Downhill-Rennen auf Skateboards gefahren. 

In diesem Jahr soll an den großen sportlichen wie auch medialen Erfolg der Premiere von 2009 angeknüpft werden: Über 1.000 Zuschauer vor Ort bestaunten die Athleten an den beiden Wettkampftagen, große Fernsehsender und Tageszeitungen berichteten. Nun soll der Event wachsen und sich als jährlicher großer, sportlicher Sommer-Höhepunkt auf der Bobbahn Altenberg fest etablieren.

Diesmal wird  die Crème-de-la-Crème der internationalen Skaterszene 10 Nationen gegeneinander antreten. Aber nicht nur die Wettkämpfe selbst sollen 2010 für eine großartige Unterhaltung sorgen, sondern auch das vielseitige Rahmenprogamm mit Musik, Gästebobfahrten, Biathlon-Laserschießen und vielem mehr!

Am Samstagabend wird die Band „Redhanded“ die Bühne rocken, die mit ihrem charismatischen Sound inzwischen eine halbe Million Menschen weltweit mit ihrem Song „Knowhere“ auf einem Bobbahn-Skating-Video auf YouTube begeisterte! Danach wird der bekannte „DJ Happy Vibes“ dem Publikum einheizen.

Die Disziplinen:  

Bobbahn Downhill Skateboarden 

Longboards sind spezielle Versionen der allgemein aus Skateparks bekannten  Skateboards. Es gibt sie in verschiedenen Variationen für viele verschiedene Fahrtechniken. Downhill- Longboards sind die „Formel 1-Rennboliden“ unter ihnen.  Bei einer Länge von 90 bis 120 cm können gute Fahrer auf Bergstraßen bis zu 100 km/h erreichen! Downhill-Skateboards werden mit größeren Rollen aus weicherem Material gefahren, die für eine effektive Absorption von Unebenheiten sorgen. Zusammen mit einem längeren Achsabstand ermöglichen sie eine verbesserte Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Schon seit Mitte der 90er Jahre werden Skateboard Downhill-Meisterschaften auf steilen Bergstraßen ausgetragen, mittlerweile gibt es sogar einen eigenen von der IGSA (International Gravity Sports Association) ausgerichteten Weltcup und Weltmeisterschaften. Beim „Beton on Fire 2010“wird nun Downhill-Skateboarden nun seine Weltpremiere als Wettkampfdisziplin in der Bobbahn feiern.

Bobbahn Inline-Downhill

Downhill Inlineskates sind im Gegensatz zu normalen Freizeit-Inlineskates für hohe Geschwindigkeiten optimiert. Dafür werden 5 große Rollen pro Schuh an einer längeren Schiene montiert.  Beim Inline-Downhill wird eine asphaltierte Bergstraße heruntergefahren, die üblicherweise ein Gefälle von 7 bis 13 % hat und mehrere Haarnadelkurven aufweist. Auf manchen Strecken werden Geschwindigkeiten von unglaublichen 110 km/h erreicht! Seit 1995 werden im Europacup, der 2001 durch den Weltcup ersetzt wurde, regelmäßig Rennen durchgeführt. Seit 2000 werden jährlich die Weltmeisterschaften von der F.I.R.S. (Federation International de Roller Sports) ausgerichtet.

Eintrittspreise:
Tagesticket: 5 EUR
Wochenend-Ticket: 7 EUR

Quelle: PR Piloten

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!