Mit Alkohol, aber ohne Fahrerlaubnis unterwegs …

…war am Samstagabend der 45-jährige Fahrer eines Kleintransporters auf der Bundesautobahn A 4 in Richtung Chemnitz.

Einem Busfahrer war gegen 20.45 Uhr der in Schlangenlinie fahrende Transporter aufgefallen.
Die von ihm informierten Beamten der Chemnitzer Autobahnpolizei konnten das Fahrzeug in Höhe der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte ausmachen und stoppen.
Die Beamten hatten Mühe, mit dem kaum ansprechbaren Mann einen Alkoholtest durchzuführen.
Dieser erbrachte ein Ergebnis von 1,86 Promille.
Eine Blutentnahme schloss sich an.
Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.
Er bekam zwei Anzeigen, zum einen wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar