Mit dem Auto durch den Park

Ein 16-Jähriger war am Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr, mit einem Peugeot 106 auf einem kombinierten Geh-/Radweg im Stadtpark unterwegs.

Es besteht der Verdacht, dass er den Pkw zuvor, zusammen mit seiner Beifahrerin, von einem Autohandel auf der Annaberger Straße gestohlen hat. Ebenso waren die angebrachten Kennzeichen von dort gestohlen worden.

Der Pkw selbst war seit April 2009 außer Betrieb gesetzt und ohne Haftpflichtversicherung. Die Jugendlichen fuhren mit dem Fahrzeug durch Chemnitz und den Stadtpark. Im Stadtpark geriet der 16-Jährige mit dem Peugeot auf vereiste Stellen, sodass der Pkw ins Rutschen geriet und gegen einen Baum stieß.

Danach fuhr der Jugendliche nach Harthau, wo er den Peugeot auf einem Parkplatz im Bereich Kirchsteig/Stöcklstraße abstellte und zu Fuß mit seiner Begleiterin davonlief.

Die Jugendlichen wurden dann durch Polizeibeamte auf der Annaberger Straße in Höhe der BayWa-Tankstelle aufgegriffen. Bei dem Unfall zog sich das 16-jährige Mädchen leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar