Mit der Regierung ins Gespräch kommen

Dresden – Der Landeshauptstadt steht ein Wochenende im Zeichen der Politik bevor. Zunächst lädt das Dresdner Rathaus am Samstag zum Tag der offenen Tür. Am Sonntag öffnet das Regierungsviertel seine Türen und gewährt Einblicke in die Arbeit der Sächsischen Staatsministerien. Mit Frank Wend von der Sächsischen Staatskanzlei hat Jonathan vorab über den „Tag des offenen Regierungsviertels“ gesprochen.

„Reinschauen! Erleben! Mittmachen!“ Unter diesem Motto öffnet Sachsens Regierung am Sonntag, den 11. Juni, ihre Türen für die Bürgerinnen und Bürger zum Offenen Regierungsviertel. Von 11.00 bis 17.00 Uhr geben die Ministerien den Besuchern mit einem vielfältigen Angebot einen Einblick in ihre Arbeit. Zudem können die Besucher mit den Ministerinnen und Ministern ins Gespräch kommen sowie bei Führungen durch die Gebäude einen Blick hinter die Kulissen werfen und etwas über die baulichen Besonderheiten erfahren. Bei zahlreichen Aktionen können die Besucher selbst aktiv werden. Ebenso wird es bunte Attraktionen für Kinder und reichlich Musik geben.

Im Rahmen des Programms der Sächsischen Staatskanzlei werden sich Ministerinnen und Minister der Staatsregierung den Fragen von sächsischen Schülerzeitungsredakteuren stellen. Im Medienzentrum haben auch Besucher und Medienvertreter die Möglichkeit, den Politikern bei der Beantwortung manch kniffliger Frage zuzuhören. Mit dabei sind u.a. die Schülerzeitung „Crux“ des Evangelischen Kreuzgymnasiums Dresden, die „#unbenannt“ vom Anton-Philipp-Reclam Gymnasium Leipzig, die „Thom Times“ der Thomasschule Leipzig und die Zeitung „Kopfsalat“ des Wilhelm-Osterwald-Gymnasiums Leipzig.

Zeit:
11.10 Uhr Staatsministerin Brunhild Kurth
12.30 Uhr Staatsminister Thomas Schmidt
13.30 Uhr Ministerpräsident Stanislaw Tillich
14.15 Uhr Staatsministerin Barbara Klepsch
15.00 Uhr Staatsminister Sebastian Gemkow

Die Besucher des Offenen Regierungsviertels können sich zudem ab 12.45 Uhr in der Kuppelhalle der Staatskanzlei mit Ministerpräsident Stanislaw Tillich austauschen. Um 12.00 Uhr wird es eine Führung in englischer Sprache und um 15.00 Uhr eine Führung in Begleitung einer Gebärdendolmetscherin durch die Staatskanzlei geben.

Es wird auch laut und akrobatisch: Die Cheerleader des Arrow Pirna e.V. und des Cheerleader Club Leipzig e.V. zeigen ihr Können, mit dem sie bereits einige Meisterschaften gewinnen konnten. Besonderer Höhepunkt: Die Arrows übergeben ab 14.45 Uhr vor der Staatskanzlei Ministerpräsident Stanislaw Tillich eine Sachsen-Fahne , die sie bei den Deutschen Meisterschaften in Hamburg begleitet hatte.

Nur wenige Meter entfernt auf der Bühne am Carolaplatz zeigen ab 13.00 Uhr die besten sächsischen Bands des landesweiten Schülerwettbewerbs BANDCLASH aus den vergangenen zwei Jahren ihr Können. Vorher nimmt die Banda Internationale die Gäste des Offenen Regierungsviertels mit auf eine musikalische Reise.

Mindestens zwei Fragen können beim offenen Regierungsviertel am kommenden Sonntag im SMWK gestellt und auch beantwortet werden: „Was machen die im Wissenschafts- und Kunstministerium eigentlich?“, und vor allem: „Was alles macht das Ministerium überhaupt möglich?“ Zur Klärung der ersten Frage stehen von 12 Uhr an nacheinander Staatssekretär Uwe Gaul und Vertreter der Abteilungen Kunst, Wissenschaft und Forschung für Gesprächsrunden nach der sogenannten Fishbowl-Methode zur Verfügung. Schon vorher, von 11 bis 12 Uhr können Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange und Staatssekretär Uwe Gaul in ihren Büros aufgesucht und befragt werden. Ein Blick in diese beiden Arbeitsräume ist den ganzen Tag über möglich.

Mehr Informationen zu den Programmhighlights gibt es auf der Homepage des Freistaats Sachsen.