Mit DRESDEN FERNSEHEN sind die Näher dran

Dresden - Nähstunde im Restaurant Immergrün in Dresden-Cotta. Wo sonst gutbürgerliche Küche serviert wird, regiert an diesem Abend vor allem das Surren der Nähmaschinen. Zu Gast in der kultigen Tanz-und Familiengaststätte ist an diesem Abend die Hobbygruppe "Dresden näht".

"Nähbloggerinnen" nennen sie sich, denn rund um das filigrane Handwerk posten die Damen regelmäßig auf ihren eigenen Websites, die über ihre gemeinsame Homepage "Dresden näht" zu erreichen sind. Eine von ihnen ist Bianca Krempler, die normalerweise für einen großen Chemiekonzern arbeitet. Seit 2012 ist sie Mitglied der Gruppe. Um mit ihren Freundinnen gemeinsam dem flauschigen Hobby nachzugehen, nimmt sich die 37-jährige, auch schon mal frei. Einmal pro Monat treffen sich die Bloggerinnen zum Nähen im Akkord. Und in der Tat: In den letzten Jahren ist eine beachtliche Szene rund ums Nähen entstanden. Das größte Nähfestival zählte in seiner fünften Ausgabe dieses Jahr über 2000 begeisterte Teilnehmer. Dennoch: Für die Mutter zweier Kinder steht der praktische Hausgebrauch im Vordergrund. Rund dreiviertel des Kleiderschranks ihrer Kinder sind laut eigener Aussage Eigenwerke - und ein Ende ist nicht in Sicht: Auf ihrem Blog Kremplinghaus postet die passionierte Näherin ihre neuesten Kreationen. Dass sie zu ihrer Leidenschaft Nähen gefunden hat, kommt für sie selber nur wenig überraschend. Bianca Krempler und ihr Nähbloggerinnen werden auf jeden Fall auch in Zukunft weiternähen. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

 

Artikel erstellt von: Maximilian Giese

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen